Ausschreibung des Forschungsförderpreises 2018

der Deutschen Stiftung Querschnittlähmung (DSQ)

 

Der Vorstand der Deutschen Stiftung Querschnittlähmung lobt 2018 den Forschungsförderpreis aus und ruft zum Einsenden von Bewerbungen auf. Die zukünftige Preisträgerin/ der zukünftige Preisträger des DSQ Forschungsförderpreises wird im Rahmen eines Peer-Review Begutachtungsprozesses vergeben und mit einer einmaligen Summe von 5.000 € unterstützt.

 

Ziel

Eine zentrale Aufgabe der DSQ besteht in der Förderung von klinischer als auch Grundlagen-Forschung im Bereich der Rückenmarksverletzung. Forschung mit all ihren Facetten ist der einzige Weg, um die Folgen einer Querschnittlähmung zu überwinden. Auch wenn der DSQ Forschungsförderpreis grundsätzlich für Bewerbungen aus allen Bereichen der Querschnittlähmung offen ist, so werden 2018 Arbeiten mit einem klinischen Fokus bevorzugt behandelt.

Bewerben können sich alle Wissenschaftler/ -innen und Forscher/ -innen, allerdings wird die persönliche Anwesenheit des Preisträgers/ -in oder eines Repräsentanten der ausgezeichneten Arbeitsgruppe bei der offiziellen Preisverleihungsfeier, die voraussichtlich in München stattfindet, vorausgesetzt.

 

Begutachtung

Die Begutachtung erfolgt durch den wissenschaftlichen Beirat der DSQ.

Die Anträge werden an den Vorsitzenden des Vorstandes, Priv. Doz. Dr. Rainer Abel (Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!) erbeten.

Einsendeschluss ist der 31.08.2018. Alle Bewerber/ -innen erhalten eine E-Mail-Bestätigung über den Eingang ihrer Unterlagen.