Kooperation für die Zukunft

Querschnittlähmung kann jeden treffen- und das Leben ändert sich von einer Sekunde auf die nächste. Eine Verletzung von Nervenbahnen im Rückenmark hat schlimmste Auswirkungen und Folgen für die Betroffenen. Querschnittlähmung als definitiver Rückenmarkschaden ist heute nicht heilbar. Aber erste medizinische Fortschritte auf dem Gebiet der Regenerationsforschung geschädigter Rückenmarkzellen machen Hoffnung. Die DSQ - Deutsche Stiftung Querschnittlähmung hat es sich zur Aufgabe gemacht, Querschnittlähmung und ihre Folgen überwinden zu helfen. Deshalb will die DSQ vor allem die wissenschaftliche Forschung anregen und fördern, um die Möglichkeiten der umfassenden Behandlung einer Rückenmarkschädigung weiter zu verbessern. Eine erfolgreiche medizinisch-wissenschaftliche Forschung zur Regeneration verletzter Nervenzellen im Bereich des Rückenmarks hat auch positive und umfassende Auswirkungen für große Bereiche der Medizin.

Neue Wege beschreiten

Die DSQ - Deutsche Stiftung Querschnittlähmung wurde 1990 in Stuttgart gegründet und baut auf den Erfahrungen der Fördergemeinschaft der Querschnittgelähmten in Deutschland e.V. auf. Führende Persönlichkeiten aus Politik, Wissenschaft, Medizin und Wirtschaft engagieren sich in der DSQ für diejenigen, die querschnittgelähmt sind. 

Ziele und Aufgaben

Herausragende Ziele der DSQ sind Forschung und Prävention.

Die medizinisch-wissenschaftliche Forschung
ist der einzige Weg, die Querschnittlähmung zu überwinden. Die Ursachen herauszufiltern, Wege zu finden, Lösungswege zu entdecken und nutzbar zu machen verlangt einen hohen Aufwand an finanzieller Unterstützung und Zeit. Hier sieht die DSQ ihre Möglichkeiten, unbürokratisch und schnell Forschungs-Projekte zu unterstützen, um das Ziel der Regeneration der Nervenzellen im Bereich des zentralen Nervensystems zu erreichen.

Prävention
Die Ursachen für Querschnittslähmung liegen zu 70% bei Unfällen in den verschiedenen Bereichen im privaten und beruflichen Alltag zurückzuführen. Mit Hinweisen auf die Gefahren und einer gezielter Ansprache nach Unfallsituationen kann durch Prävention eine Reduzierung dieses hohen Vorfall-Prozentsatzes erreicht werden.

Weitere Ziele der Stiftung sind die Lebenssituation Querschnittgelähmter zu verbessern, vor allem in Bezug auf Behandlung und Rehabilitation, im Hinblick auf Ausbildung und Beruf und bezüglich der Integration in allen Bereichen des gesellschaftlichen Lebens.

Die erreicht die Stiftung insbesondere durch folgende Maßnahmen:

  • Förderung der wissenschaftlichen Forschung über Querschnittlähmung; Behandlung und Rehabilitation Querschnittgelähmter.
    Sie hat deshalb einen wissenschaftlichen Beirat berufen, in dem namhafte Forscher/innen und Vertreter/innen wichtiger medizinischer Fachdisziplinen sowie der Deutschen Zentren zur Behandlung Querschnittgelähmter vertreten sind.
  • Prävention. Dafür werden Maßnahmen und Einzelprojekte entwickelt, die mit Informationen und Aktionen Querschnittlähmung als Folge von Unfällen reduzieren sollen.
    Information über Querschnittlähmung und ihre Folgen; Bemühungen, um den Abbau von Vorurteilen sowie Fachwissen zu verbessern.
    Die Stiftung verfolgt ausschließlich und unmittelbar gemeinnützige und mildtätige Zwecke.

Insbesondere für die dringende Fortführung dieser medizinisch-wissenschaftlichen Forschung brauchen wir finanzielle und aktive Unterstützung.

Setzen Sie sich mit uns in Verbindung und unterstützen Sie die Deutsche Stiftung Querschnittlähmung.

DSQ - Deutsche Stiftung Querschnittlähmung
Der Vorstand